Herzlich Willkommen beim „Lechfeld-Kindergarten“ in Untermeitingen

Leseecke im Foyer
Überdachte Terrasse
Gruppenraum

ACHTUNG – WICHTIGE INFO
Die Kindergarten-Aufsicht des Landratsamtes hat folgende Informationen an die Einrichtungen weitergeleitet:

Das Gesundheitsamt ordnet ab Freitag, den 16. Oktober die Stufe 2 für die Kindertageseinrichtungen an!

Sie sind über den Hygiene-Plan (finden Sie auch unter den Covid-19-News als Download) und das Anschreiben des Gesundheitsministeriums darüber informiert, wie das konkret umzusetzen ist. Weitergehende Informationen gehen zeitnah an Sie weiter.

Andrea Höft

Untermeitingen, 17.09.2020

Mit dem Bücherwurm durch das Jahr!!

Liebe Eltern!

Wir leben in einer Welt, die sich immer mehr digitalisiert. In vielen Bereichen des Lebens ist das mit großer Sicherheit eine große Erleichterung. Der Informationsfluss ist deutlich schneller geworden.

Für den Urlaub muss man keinen Stapel Bücher mitnehmen. Es reicht, sich ein paar Romane als E-Book zu laden.

Bei allen Vorteilen, die ein E-Reader mit sich bringt, geht vielleicht das eine oder andere Gefühl etwas verloren. Das Gefühl, die Seiten umzublättern, das Papier zwischen den Fingern, der Duft von neuem oder altem Papier. Ein Buch zu lesen ist nicht nur, eine Geschichte zu lesen. Ein Buch spricht alle Sinne an. Fühlen, riechen, hören.
Ein Buch gibt einem die Möglichkeit, für einen Moment in eine andere Welt einzutauchen und seine Phantasie anzuregen. Es entstehen oft auch neue Ideen und Impulse beim Lesen.

Mit unserem kleinen Bücherwurm wollen wir uns in diesem Jahr auf die Reise machen und in die spannende Welt der Bücher eintauchen. Von der Idee bis zur Geschichte. Vom Papier zum Buch.

Warum ist uns das so wichtig?

Bücher bedeuten Lesen.

Lesen bedeutet Sprache.

Unser Alltag ist geprägt von Sprache. Ein Großteil der Kommunikation geht über das gesprochene Wort. Mit unserer Sprache können wir so vieles ausdrücken und weitergeben.

Sprache ist Reden.
Sprache ist Singen.
Sprache ist Lesen.
Sprache ist Schreiben.
Sprache ist so Vieles mehr.

Eine Welt ohne Worte ist eine stille Welt.

Wir möchten in den nächsten Monaten uns näher mit unserer Sprache bescchäftigen. Erfassen und benennen, was wir sehen, lesen, hören und erleben.

Bilderbücher, Musik, Spiele, alltägliche Unterhaltungen, Gesprächskreise, Bewegung und noch vieles mehr, werden uns dabei helfen, der Sprache auf die Spur zu kommen. Vielleicht sogar viel Neues ausprobieren und entdecken.

Dabei lassen wir uns von den Themen und Interessen der Kinder inspirieren. Wir werden aber auch gezielt Impulse an die Kinder weitergeben, um ein Interesse am gesprochenen oder gesungenen Wort zu wecken.

Wir sind gespannt auf die Reise und was wir mit den Kindern gemeinsam entdecken.

Andrea Höft und das Team vom Lechfeld Kindergarten

Ältere Einträge der Startseite finden Sie auf den folgenden Seiten